Suche
Suche Menü

2013

  • Magdalena Abrams

    Magdalena Abrams

    Klarinette, Bassklarinette, Gesang, Gitarre

    Magdalena ist die Initiatorin von MoG. Im Jahr 2005 ging sie für 1 Jahr nach Guayaquil und entwickelte dort das erste Musik-Projekt. Anschließend gründete sie den Verein. Sie ist zuständig für die Projektarbeit in Guayaquil, sowie für die Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminare

    Netzwerk

    Weil das Mogt! (Ein besseres Verb fällt mir nicht ein, das die Intensität von Musik, Begegnungen, Herausforderung und dem "immer wieder über sich hinauswachsen dank der Kraft einer gemeinsamen Vision" in sich vereint)

  • André Butler

    André Butler

  • Marleen Dahms

    Marleen Dahms

  • Robert Falke

    Robert Falke

    Projektleitung& Trompete

    Robert fand 2011 zu MoG und ist seit seinem ersten Einsatz 2012 fest dabei. Mittlerweile betreut er mit Magdalena Abrams das Projekt in Guayaquil.

    Netzwerk

    Musik hat mich schon immer fasziniert und ist auch das Einzige was mir so richtig Spaß macht. Da mir die Arbeit vor Ort so viel Spaß gemacht hat entschied ich mich, mich mehr für MoG zu engagieren und den neuen Freiwilligen unter die Arme zu greifen.

  • Franziska Günther

    Franziska Günther

    Gitarre, Klavier, Mandoline, Charango

    Franziska ist gespannt auf die Menschen in Ecuador und freut sich darauf, eine Weile an ihrem Leben Teil haben zu können. Außerdem wünscht sie sich, einen anderen Blick auf Musik und das Musizieren zu bekommen.

  • Janna Kochsiek

    Janna Kochsiek

  • Almuth Kreutz

    Almuth Kreutz

  • Birte Maiwald

    Birte Maiwald

  • Reina Maria Nerlich

    Reina Maria Nerlich

  • Jakob Treptow

    Jakob Treptow

  • Steffen Vogel

    Steffen Vogel

  • Michel Weiß

    Michel Weiß

  • Anna zum Stickling

    Anna zum Stickling

    Trompete, Mentoring, Vorstand seit 2015

    Anna war 2011 für ein Jahr in Guayaquil und hat dort in der Musikschule als Trompetenlehrerin gearbeitet.Auf Grund ihrer intensiven Erfahrungen, die sie in Ecuador sammeln durfte, hat sie Musiker ohne Grenzen nicht mehr losgelassen. Die Arbeit mit den neuen MoGs liegt ihr sehr am Herzen!

    Netzwerk

    Wenn viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, viele kleine Dinge tun, kann es das Angesicht der Welt verändern.